Die Dämonenakademie (1) Der Erwählte

32467398

 

Titel: Die Dämonenakademie – Der Erwählte
Autor: Taran Matharu
Verlag:  heyne>fliegt
Seitenzahl: 496
ISBN: 978-3-453-26984-2
Preis: 12,99€ eBook: 9,99€

 

 

inhalt

Der 15-jährige Waisenjunge und Hufschmiedlehrling Fletcher hat es nicht leicht in seinem Dorf. Vor allem Didric, der verwöhnte Sohn des reichsten Mannes, macht ihm das Leben zur Hölle. Doch dann entdeckt Fletcher, dass er die seltene Gabe besitzt, einen Dämon zu beschwören – den feuerspuckenden Ignatius. Als Fletcher eines Verbrechensangeklagt wird, das er nicht begangen hat, müssen er und Ignatius fliehen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu einer geheimnisvollen Akademie, auf der Fletcher zum Dämonenkrieger ausgebildet werden soll, denn Orks drohen, die Welt der Menschen zu überfallen. Für den jungen Hufschmied und den kleinen Dämon beginnt das größte und gefährlichste Abenteuer ihres Lebens.

Bild7

Das Cover ist einfach so cool! Ich liebe es wegen seine Einfachheit halber. Mit dem Pentagramm im Hintergrund und Fletcher mit seiner coolen Robe im Vordergrund. Und dann noch dieses schöne grün! Es ist so ein Buch, dass ich gerne bei mir mit dem Frontcover ins Regal stelle, damit sich alle mit dieser Schönheit bewusst werden. Es macht so neugierig auf die Geschichte und während des Lesens wurden einem immer wieder neue Details klar, die auch alle eine Bedeutung in der Geschichte haben.

meinung

Mir hat das Lesen in diesem Buch so viel Spaß gemacht! Zum einen, weil ich so oft nostalgisch wurde, weil es mich an Pokemon & Digimon erinnert hatte, sowie einige Dinge auch an Harry Potter (die eingebildeten Adligen = Slytherin, die Aufenthaltsräume). Aber am meisten hat es mir Spaß gemacht es zu lesen, weil Fletcher der Hauptprotagonist war und ich so gut an ihn anknüpfen konnte. Er ist ein Outcast und das schon sein Leben lang, immer wieder versuchen Menschen ihm dieses zu erschweren, doch er gibt nie auf und findet Freunde, die es auch nie leicht hatten. Auch wenn er erst 15 ist, kommt er sehr erwachsen herüber. Aber es wird einem schnell klar, dass er früh erwachsen werden musste.

In diesem Buch verfolgt man nicht nur die Geschichte, wie es Flechter auf der Dämonenakademie ergeht, sondern auch viele andere wichtige Dinge. Zu einem freundet er sich mit einem Zwerg und einer Elfe an, die schwer mit der Unterdrückung ihrer Völker zu kämpfen haben und generell von Menschen diskriminiert werden, wodurch sie Flechter am Anfang misstrauisch gegenüber treten. Doch nicht nur sie werden schikaniert, sondern auch die, die kein „blaues Blut“ besitzen. Fletcher und die anderen Bürgerlichen müssen immer und immer wieder die Zähne zusammen beißen, wenn die Adligen sie provozieren, denn ein Ausrutscher könnte den Ausschluss der Dämonenakademie bedeuten.

Besonders nach dem Lesen, wünsche ich mir einen kleinen Dämon wie Flechter ihn hat. Sie sind durch Gedanken und Gefühle verbunden und es war jedes Mal schön anzusehen, wie sie wie ein Team sich durch Gefahren durchgekämpft haben und einander so fürsorglich begegnet sind.

Es wird einem auch immer wieder bewusst, dass sie sich in einem Krieg befinden. Das wird ihnen auch jedes Mal klar gemacht, wenn sie den Unterrichtsstoff durchgehen und auch für das Turnier trainieren das ansteht. Der Krieg gegen die Orks besteht schon seit einer Ewigkeit und scheint immer noch kein Ende zu finden. Es ist alles so realistisch erzählt und es macht es auch nicht besser, dass das Buch mit so einem Cliffhanger geendet hatte.

Die Charaktere und die Dämonen waren alle fantastisch beschrieben und besaßen ihre Tiefe. Ich konnte super an ihnen anknüpfen und mit ihn fühlen, wie es ihnen erging und was sie belastete. Es war auch sehr schön, dass am Ende des Buches die einzelnen Dämonenarten aufgelistet wurden und dort sogar Skizzen von ihnen hatte.

Der Schreibstil ist super flüssig und lässt sich sehr leicht lesen. Es wurde alles detailliert und verständlich geschrieben, weshalb ich es gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Auch wenn mir die Fantasy-Welt total gefällt, ist es keine, in der ich gerne Leben wollen würde, haha.

fazit

Es hat einfach alles gestimmt. Die Charaktere, Antagonisten, die Welt und die Problematik der Geschichte. Die Dämonenakademie ist eine klare Leseempfehlung und ich kann es euch nur ans Herz legen, besonders wenn ihr nichts dagegen habt, etwas nostalgisch zu werden! Es ist so spannend, dass wahrscheinlich nicht ihr die Geschichte verschlingen werdet, sondern sie euch! Tut euch den Gefallen und liest dieses Buch!

Und vielen lieben Dank dem Verlag und dem Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar!

5s

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s